Saisonende

Saisonende

Nun ist es wieder soweit, unsere schöne Gartenzeit ist vorbei. Auch unser Vereinshaus und die Aktivitäten im Verein müssen sich nun dieser Jahreszeit anpassen.

Folgende Termine sind jetzt noch aktuell:

Am 20. November 2016 findet unser beliebter Weihnachtsbasar statt. Näheres dazu im unteren Beitrag.

Ab dem 24. November 2016 bis Ende Februar 2017 bleibt unser Vereinshaus donnerstags geschlossen!

Erstmals am 4. Dezember 2016 bis zum 8. Januar 2017 findet sonntags keine Sprechstunde statt. Ab dem 15. Januar 2017 sind wir wieder für alle zu erreichen.

Das Vereinshaus bleibt sonntags wie gewohnt von 10:00 bis 13:00 Uhr geöffnet, bis auf Weihnachten, da öffnen wir am Montag, dem 26. Dezember.

 

Außerdem möchten wir versuchen, auf diesem Wege ein Vereinsmitglied zu finden, der im nächsten Jahr diese Webseite bearbeiten möchte. Wer Zeit und Lust dazu hätte, sich ein wenig mit der Fotografie auskennt und Bilder bearbeiten kann, und kleine Texte rund um unser Kleingartenwesen schreiben kann, der melde sich bitte in unserem Büro im Vereinshaus. Eine anfängliche Unterstützung und Einarbeitung sind selbstverständlich.

 

Der Vorstand

 

Weihnachtsbasar im Gartenpark

 

Am Sonntag, dem 20. November 2016 findet von 11:00 bis 15:00 Uhr in Hamburg-Stellingen, Niewisch 15 unser Weihnachtsbasar statt.

In unserem Vereinshaus wird bei weihnachtlicher Atmosphäre auch für das leibliche Wohl gesorgt. Glühwein, Kaffee und Kuchen, eine Gulaschsuppe, Bier und sämtliche alkoholfreien Getränke können von Groß und Klein verzehrt werden.

Ein großer Parkplatz ist am Vereinshaus vorhanden, mit dem Bus kann man mit der Linie 181 bis zur Haltestelle Jütländer Alle fahren.

Alle sind herzlich eingeladen!

Der Gartenfuchsschwanz

1

Das erste Mal fiel uns diese Pflanze 2013 auf der Internationalen Gartenschau in Wilhelmsburg auf. In diesem Jahr wollten wir es nun wagen, diesen einjährigen hängenden Fuchsschwanz selbst hochzuziehen. Aus den winzigen Samenkörnern keimten Anfang März zunächst zwölf Samen, die aber sehr zart und schwächlich aussahen. Eine tägliche Kontrolle mit einer eventuell nötigen Wasserzufuhr wäre angebracht gewesen. Aber so haben bei uns nur zwei Keimlinge überlebt.

Der große Durchbruch kam dann Ende April nach dem pikieren und der Lagerung im Gewächshaus. Die optimale Lichtversorgung und eine wöchentliche Düngezufuhr, ließen sie nun zu kräftigen Pflanzen heranwachsen. Heute, seit Mitte Mai an einem sonnigen Platz im Freien stehend, haben sie eine Höhe von 1,10 m erreicht. Ihre dunkelroten, hängenden Blütenähren sind bis zu 70 cm lang. Ein Prachtexemplar!

2  3

In Europa wird diese Art bereits seit dem 16. Jahrhundert kultiviert. Heimisch ist sie eigentlich in Südamerika, wo sie als Nutzpflanze galt und von den Ureinwohnern als Nahrungsmittel sehr geschätzt war. Aber auch im Himalaya- Gebiet kommt sie vor.

Wer also viel Geduld aufbringt, und sich gewissenhaft mit der Aufzucht beschäftigen kann, der sollte es unbedingt mit dem hängenden Gartenfuchsschwanz versuchen.

Es lohnt sich. Viel Erfolg dabei!

Unsere Sommerblüher

01
Schmetterlingsflieder

Auch wenn uns Kleingärtner dieser Sommer noch nicht zufriedengestellt hat, so konnte man doch in unseren Gärten viele blühende ein- und mehrjährige Pflanzen, Stauden und Hochstämme bewundern. Hier einige Beispiele für diese Farbenpracht:

02 03 04
Phlox und Sonnenauge                    Prachtscharte                              Johanniskraut
05 06 07
Rose vor Lavendel                             Buschmalve                          Rose “Schloss Eutin”
08 09 10
              Echinacea                        Schmuckdahlie “Smokey”                   Anemone   

Und für alle Dahlien-Liebhaber hier noch einige Fotos von diesem Jahr, z.T. von mir im Dahliengarten in Hamburg-Altona aufgenommen.

11 12 13 14

15 16 17 18

Um die Fotos zu vergrößern, bitte das Bild anklicken.

Unser Sommerfest 2016

Nach unserem erfolgreichen Floh- und Pflanzenmarkt im Mai, fand nun am 9.Juli unser Sommerfest statt. Eine große Bereicherung dieser Veranstaltung war das Jazz-Trio, das von unserem Gartenfreund K. arrangiert wurde. Vielen Dank dafür.

03

In fröhlicher Runde wurden die letzten Ereignisse diskutiert und so mancher “heißer” Gartentipp wurde weitergereicht.

01 02 04

Guten Zulauf hatten wieder die Bier- und Cocktailbar. Besonders hervorheben muss man das “Grillduo”, dass bei großer Hitzeausstrahlung des Grills alle “hungrigen” Gartenfreunde schnell und präzise bediente.

06 05 07

Ein Höhepunkt des Abends waren dann das Bohnenschätzen und die Tombola. Der Andrang bei der Gewinnabholung war sehr groß, man konnte nun viele freudige Gesichter erkennen.

10 08 09

Beim Schein bunter Lichterketten und einem letzten Gläschen ging nach einigen Stunden wieder ein gelungenes Sommerfest zu Ende.

EM-Fieber im Gartenpark

Wenn sich in diesen Tagen zwei Gartenfreunde in unserer Anlage begegnen, wird nicht gefragt: “Hasst du auch schon so viele Erdbeeren geerntet?” oder “Sind deine Kohlrabis auch schon so groß?”, nein, jetzt wird gefragt: “Hasst du das tolle Tor von “Schweini” gesehen?”

Aber nicht nur das deutsche Team wird nun besonders verfolgt, sondern mindestens fünf weitere Nationen sind bei uns vertreten und besitzen hier einen Kleingarten.

Dank der Initiative unserer Kassiererin gibt es auch eine Tippgemeinschaft im Verein, und wenn man sich die Tipps der Einzelnen ansieht, erkennt man bei einigen “Fachleuten” ein schmunzeln auf den Lippen. Aber wie heißt auch so schön: “Im Fußball ist alles möglich.”  

DSCI0302
Auch er hat sich den aktuellen Ereignissen angepasst.

Unser Floh- und Pflanzenmarkt 2016

01

Das war wieder ein toller Tag. Bei angenehm warmen Temperaturen und Sonnenschein wurde unser Floh- und Pflanzenmarkt ein voller Erfolg. Musikalisch wurden wir von Peter dem Leierkastenmann begleitet, der uns und die vielen Gäste mit stimmungsvollen Liedern so richtig in Schwung brachte. Auffällig war auch in diesem Jahr, dass viele Besucher auch aus den benachbarten Kleingartenvereinen den Weg zu uns fanden und sich mit Jungpflanzen eindeckten. Tomaten, Paprika und viele verschiedene Blühpflanzen fanden reißenden Absatz.

03 04 05

06 07 25

Weitere Fotos und einen 8 Minuten langen Videofilm können Vereinsmitglieder kostenlos sonntags von 10 bis 12 Uhr im Büro unseres Vereinshauses erhalten. Bitte einen USB-Stick mitbringen!

(Der USB-Stick kann dann auf einem PC oder auf einem neuen, modernen Fernseher abgespielt werden.)

Der Frühling ist da

Es war ein grauer Tag, der Himmel war wolkenverhangen und es wehte ein unangenehmer Wind. Wir mögen das meist nicht, und es schlägt bei vielen auf die Stimmung. Das Rotkehlchen auf dem Kirschbaum störte das alles nicht, es trällerte seine Lieder vom Baum, als wollte es uns mitteilen: ” Der Frühling ist da.”01Es gab aber auch schon  sonnige Tage, und man konnte in vielen unserer Kleingärten einige “Farbtupfer” ausmachen. Der Tulpenbaum blüht jetzt wunderbar, Forsythien leuchten noch aus vielen Gärten und hier und da erfreut uns der Anblick von farbenfrohen Tulpen.

02 03 04

Auch Narzissen, die Blut-Johannisbeere und die Gemswurz hinterlassen auf vielen Parzellen mit ihrer Leuchtkraft einen belebenden Eindruck.

05 06 07

Wollen wir hoffen, dass die nun eingesetzt Schlechtwetterperiode uns nicht so lange in Atem hält, denn schließlich wollen wir uns nach den langen Wintermonaten wieder bei frühlingshaften Temperaturen unseren Gärten widmen.